Murphys Gesetz

ist unausweichlich und nicht verhandelbar, wenn man seine Erwartungen zu hoch schraubt … für eine verdammt verdiente erholsame Ruhepause an diesem Wochenende. Vor allem am Sonntag. Ruhen, am 7. Tag will ich ruhen. Habe Murphy komplett verdrängt. Falscher Fehler sozusagen.

Seit heute Mittag kotzt sich Alina die Seele aus dem Leib. Kam völlig angeflogen, so aus dem Nichts, während ich mich gerade auf eine Siesta freute. Weil, Wetter ist ja auch nicht so wie vorhergesagt und meine hoch geschraubten Erwartungen an Garten/Terrasse habe ich morgens schon wieder abgehakt …

„Mama, mir ist schlecht …“ tönt es alle naselang aus dem Radio von diesem blöden Werbespot. Und ich habe dabei jedes Mal Alinas Miene vor Augen und greife seufzend zur Rolle mit den Küchentüchern. Könnte den Machern des Spots ja noch die akustische Untermalung zur obigen Aussage liefern.

Entweder

festgeklebt am Bildschirm an endlos langen und Nerven aufreibenden Arbeitstagen oder im gestreckten Galopp durch die knapp bemessene Freizeit. So bleibt leider keine Zeit für Blogs oder Mails. Ich bitte um Nachsicht – es bleibt noch eine Weile so. Wollte nur einen „Pieps“ geben, dass sonst alles im grünen Bereich ist …