5 Sommertage

haben das Feuerwerk der Blütenpracht auf den Feldern entfacht. Am Samstag sah es dann so aus:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Blüten über Blüten

nicht nur draußen 😉 Ich konnte gestern im Blumenladen nicht widerstehen … Der Laden im Einkaufscenter in Julianadorp ist sooooooo fantastisch, da kann ich mich gar nicht satt sehen. Und was es alles gibt! Ursprünglich wollte ich nur ein Bund einer bestimmten Tulpensorte, die es mir angetan hat. Angesichts der Fülle war ich wieder mal total „erschlagen“. Letztendlich lief es auf zwei dicke Bunde mit B-Ware hinaus. Da sind pro Bund 4 kleinere Bunde zusammengepackt. B-Ware deswegen, weil manche etwas krumm gewachsen oder einige Stängel an- und/oder abgebrochen sind. Alles(!) für allerkleinstes Geld – nämlich 5,- Euro.

Das Arrangieren nach eigenem Geschmack hat schon unglaublich viel Spaß gemacht und nun sieht es einfach wunderschön aus:

Rodeo

Danach sah es gestern Morgen aus, als wir am kleinen Heide- und Dünengebiet ankamen, wo die Hornschafe leben. Die Besitzer hatten neben Futter auch mehrere Gießkannen und Eimer mit Wasser mitgebracht. Für eine abkühlende Dusche, denn die letzten Tage war es doch schon sommerlich warm ohne kühlende Brise.

Diese Beiden nahmen es relativ gelassen hin. Waren zwar nicht begeistert, aber wehrten sich nicht.

Doch dem Burschen (ist deutlich größer und stärker als die beiden anderen Schafe) sieht man es schon am Blick an, dass er sich zu wehren weiß, wenn ihm was nicht passt. Und die geplante Dusche passte ihm überhaupt nicht. Der Besitzer rang nach Leibeskräften mit ihm, versuchte ihn an den langen Hörnern zu halten. Einmal ist er ihm durchgerutscht und da flogen die umstehenden Eimer meterweit durchs Gelände. Da konnte man die Wucht und Kraft erahnen und welche Verletzungsgefahr besteht. Ich hätte nicht tauschen wollen bei diesem Rodeo.